Was sind Containerpflanzen

Containerpflanzen

Als Fachhändler bieten wir Pflanzen entweder als wurzelnackt, mit Wurzelballen oder als Containerpflanzen an. In diesem Ratgeber möchten wir die Fachbegriffe näher erklären und darüber informieren, worin die Unterschiede bei Wurzelverpackungen bestehen und welche Vorteile die Containerpflanze mit sich bringt.

Wurzelnackt, Wurzelballen & Containerpflanzen – was sind die Unterschiede?

Diese drei Bezeichnungen beschreiben, in welcher “Verpackung” bzw. in welchem Zustand sich das Wurzelwerk der Pflanze beim Verkauf befindet. In welcher Variante Pflanzen angeboten werden, hängt mitunter von der Jahreszeit, aber auch von spezifischen Pflanzenmerkmalen ab.

Was bedeutet wurzelnackt?

Wurzelnackte Pflanzen können im Fachhandel besonders preiswert angeboten werden, da hier kein Pflanzbehälter an die Kundschaft weitergegeben bzw. mitgeliefert wird. Pflanzen, die wurzelnackt in den Verkauf kommen, haben auch mit Hinblick auf den Versand einen Vorteil, da kleinere Kartons genügen und das Versandgewicht niedriger ausfällt. Insbesondere Gehölze werden als unbelaubte und wurzelnackte Ware entweder im Frühjahr vor Triebbildung oder im Herbst nach dem Laubabwurf verkauft. In wurzelnacktem Zustand ist ein schnelles Einpflanzen erforderlich.

Was sind ballierte Pflanzen?

Bei ballierten Pflanzen wird das Gehölz zusammen mit einem Erdballen ausgestochen, der beim Verkauf an der Pflanze verbleibt. Zwar werden beim Ausstechen auf dem Feld unvermeidbar feine Wurzeln verletzt, doch dies stellt kein Problem für die Gehölze dar. Ballierte Pflanzen werden ebenfalls im Frühling und Herbst angeboten und haben gegenüber wurzelnackter Ware den Vorteil, dass sie neben dem Transport auch eine gewisse Liegezeit gut überstehen.

Was ist eine Containerpflanze?

Containerware wird in der Baumschule im Container herangezogen und im Aufzuchtgefäß zum Kunden geliefert. Da bei dieser Variante kein Ausgraben bzw. Ausstechen der Pflanze erforderlich ist, bleibt das Wurzelwerk in Gänze unbeschädigt. Aus diesem Grunde ist Containerware ganzjährig verfügbar und bietet Hobbygärtner eine immense Pflanzenauswahl.

Welche Vorteile bieten Containerpflanzen?

Pflanzen im Container sind aufgrund des erhöhten Pflege- und Zeitaufwands etwas teurer, haben jedoch im Vergleich mit wurzelnackten Gehölzen und Ballenwaren zwei wesentliche Vorteile:

  • Containerpflanzen können ganzjährig in frostfreien Perioden gepflanzt werden.
  • Containerware ist besonders robust und zeichnen sich durch eine äußerst geringe Ausfallquote aus.

Hinzu kommt ein dritter Aspekt, der insbesondere bei Heckenpflanzen von Bedeutung ist. Durch mehrmaliges Verschulen ist es möglich, Containerpflanzen in den verschiedensten Größen anzubieten. Einer der wichtigsten Vorteile dabei ist es, dass Gehölze in diversen Wuchshöhen verfügbar sind.

Als Kunde können Sie beispielsweise etwas höhere Heckenpflanzen kaufen, damit die Anpflanzung binnen weniger Jahre zu einer stattlichen Hecke heranwächst. Möchten Sie Ihr neubebautes Grundstück schnell mit Sichtschutz und einer undurchdringbaren Heckenpflanzung schützen, sollten Sie daher Containerpflanzen bevorzugen.