Was blüht im Mai – die 5 schönsten Maiblüher

Hortensie geschnitten im Topf

Der Garten startet im Wonnemonat Mai mit phantastischen Blühpflanzen durch und stimmt mit floraler Blütenpracht auf den herbeigesehnten Sommer ein. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel die schönsten Blüher vor, die im Mai Farbe in den Garten bringen.

Duftende Maiglöckchen-Blüte im Mai

Das Maiglöckchen ist die wohl bekannteste Blühpflanze, die im Wonnemonat Mai in voller Pracht erblüht. Schon im März und bis in den Juni hinein erstrahlt die glockenförmige weiße Blüte, die sich über dem üppigen Blattgrün erhebt und mit köstlichem Blütenduft eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten darstellt. Das Maiglöckchen trägt den botanischen Namen Convallaria majalis und ist eine Giftpflanze aus der Familie der Spargelgewächse. Es fühlt sich an einem halbschattigen Standort äußerst wohl und eignet sich daher hervorragend für die Bepflanzung von schattigen Rabatten sowie Standorten an Hecken- und Gehölzrändern.

Pfingstrosen haben im Mai Saison

In den wunderschönsten Farben und mit großer Blüte zählt die Pfingstrose zweifelsfrei zu den beliebtesten Blühpflanzen im Mai-Garten. Insgesamt umfasst die Gattung der Pfingstrosen (Paeonia) 32 Arten, die meist als Halbsträucher eine zauberhafte Gartenzierde darstellen. Bei der Blütenfarbe bietet sich eine attraktive Auswahl. Edelpfingstrosen sowie Strauchpfingstrosen sind mit weißer, gelber, rosafarbener und leuchtend roter Blüte bei uns im Pflanzenshop erhältlich. In romantischem Zartrosa erblüht die Edelpfingstrose Sarah Bernhardt (Paeonia lactiflora) von Mai bis Juni, die sich als buschige Prachtstaude an einem sonnigen bis halbschattigen Standort im frühsommerlichen Garten wohl fühlt. Mit der Edelpfingstrose Bowl of Beauty entscheiden Sie sich für eine prächtige Staude, die mit Gelb und Rosa ein phantastisches Farbenspiel in Ihren Garten bringt. In kräftigem Rot erblüht die Netzblatt Pfingstrose (Paeonia tenuifolia), welche zu den kleineren Pfingstrosengewächsen zählt und wegen ihrem langsamen Wuchs kaum Rückschnitte benötigt.

Fingerhut farbenprächtige Blühstaude

Die traubigen Blütenstände der Staude Fingerhut (Digitalis) ragen über das üppige Laub hinweg. Die glockige Einzelblüte erfreut mit phantastischem Farbenspiel. Zu den früh blühenden Sorten gehört beispielsweise der Fingerhut Pams Choice – Digitalis purpurea mit weißer Blütenfarbe und rötlich-braunen Sprenkeln, die dieser Blühstaude ein außergewöhnliches Aussehen verleihen. Fingerhut Gloxini Digitalis purpurea zählt ebenfalls zu den Fingerhüten, die bereits im Mai die Blüte eröffnen. Kombiniert angepflanzt mit später blühenden Sorten wie etwa Fingerhut Gelber Herold (Digitalis ferruginea) erblüht das Staudenbeeten bis in den Juli hinein.

Lungenkraut – ein beliebter Maiblüher mit zauberhaften Blüten

Lungenkräuter (Pulmonaria) gehören der Familie der Raublattgewächse an. Durch äußerst dekoratives Laub fällt beispielsweise das Gefleckte Lungenkraut (Pulmonaria officinalis) im Maigarten auf. Seine saftig-grünen Laubblätter sind von hellen Flecken gekennzeichnet. Einige Sorten blühen bereits vor dem Mai. Sorten, wie etwa Lungenkraut Salmon Glow – Pulmonaria rubra erstrecken jedoch ihre Blütezeit von März bis in den Mai hinein. Lungenkräuter bilden eine Vielzahl an trichterförmigen Blüten aus, die reichlich mit Blütennektar gefüllt sind.

Nelkenwurz – prächtiger Farbtupfer im Maigarten

Mit unglaublicher Blühfreude zählt der Nelkenwurz zu den beliebtesten Gartenpflanzen, die im Mai erblühen. Die krautig-ausdauernde Pflanze aus der Familie der Rosengewächse bringt niedrige und höher wachsende Sorten hervor. Daher eignet sich dieser Maiblüher sowohl für flächige Anpflanzungen wie auch für das Bepflanzen von kleinen Blumentöpfen und Pflanzschalen. Nelkenwurz Feuerball (Geum chiloense) ist eine winterharte Beetpflanze, die sich an halbschattigen Standorten mit leicht feuchtem, humosen und lehmigen Gartenboden sehr wohl fühlt. Mit einer Wuchshöhe von etwa 60 cm setzt diese Nelkenwurz-Sorte ihre leuchtend roten Blüten wunderschön in Szene. Der Gebirgs Nelkenwurz Diana (Geum montanum) ist eine der kleinwachsenden Sorten, die einen trockenen und gut durchlässigen Gartenboden bevorzugt. Sie ist eine der favorisierten Sorten, um in kleinen Pflanzgefäßen zum Beispiel am Treppenaufgang oder auf dem Balkon angesiedelt zu werden. Aber auch in Staudenbeeten, Steingärten und Steinfugen erweist sich der Gebirgs Nelkenwurz als blühfreudiges Gewächs.

Weitere Pflanzen, die im Mai blühen

Der Garten erstrahlt im Mai in voller Blütenpracht. Neben den bereits 5 vorgestellten Maiblühern eröffnen auch diese Blühpflanzen ihre farbenprächtigen Blütenköpfe:

  • Hortensie
  • Ranunkel
  • Stiefmütterchen
  • Tränendes Herz
  • Scharfer Hahnenfuß
  • Klatschmohn
  • Akelei
  • Storchschnabel
  • Bart-Iris
  • Elfenblume

Übrigens: Ist im Mai mit hohen sommerlichen Temperaturen zu rechnen, zeigen sogar typische Sommerblumen wie Rosen und Holunder ihre Blühfreude etwas eher und überraschen mit einer sonst eher ungewöhnlichen Maiblüte. Was blüht im Mai - die 5 schönsten Maiblüher