Halesia carolina – das XXL-Schneeglöckchen

Schneegloeckchen-Baum

Das Schneeglöckchen ist zweifelsfrei einer der bekanntesten und schönsten Frühlingsboten. Wer es mag, wird Halesia carolina lieben, denn die Blüte des sommergrünen Strauchs gleicht der bekannten Schneeglöckchenblüte, doch fällt viel üppiger aus. Da das aus Nordamerika stammende Storaxbaumgewächs Halesia carolina in Europa bei Weitem nicht so häufig anzutreffen ist, wie das kleine Schneeglöckchen, wollen wir Ihnen diesen schönen Strauch näher vorstellen.

Beschreibung Halesia carolina

Das Gewächs hat mehrere Namen und wird auch als Schneeglöckchenstrauch, Schneeglöckchenbaum oder Maiglöckchenstrauch bezeichnet. Es handelt sich um einen Strauch, der jährlich um etwa 20 is 30 Zentimeter wächst und eine finale Wuchshöhe von bis zu 7 Meter erreichen kann. Seine Krone ist abgerundet. Der Strauch wächst auf eine Wuchsbreite von ca. 300 bis 500 Zentimeter heran und eignet sich somit als natürlicher Sichtschutz, Zierstrauch oder als schmucker Baum im Garten, der aufgrund seiner wunderschönen Blüte die Augen auf sich zieht. Seine Äste sind ausladend und so eignen sich diese Sträucher auch zur heckenförmigen Anpflanzung. Halesia caroline monticola wächst etwas größer heran. Das wechselständig angeordnete und einfach aufgebaute Blattwerk trägt an der Oberseite einen filzigen Flaum, ist an der Unterseite behaart. Die Blätter sind oval geformt, gesägt und etwa 5 bis 10 cm lang. Im Herbst verfärbt sich das Laub von dunkelgrün nach gelblich-braun, bevor das Blütengehölz sein Laub abwirft.

Die Blüte des Schneeglockenbaums

Der Name verrät bereits, dass die Blütenform von Halesia carolina der filigranen Blüte des Schneeglöckchens (Galanthus nivalis) absolut ähnlich sieht. Auch der Schneeglockenbaum trägt die anmutigen weißen Blüten mit ihren zarten Glockenformen, die eine Größe von etwa 1,5 cm erreichen. Die Blüte erscheint büschelartig, darf im April erwartet werden und erfreut bis in den Mai hinein. Sie verströmt einen betörenden Duft und somit zieht der Maiglöckchenstrauch zahlreiche Insekten an. In den Wintermonaten bilden sich aus der Blüte zunächst grüne, später sich braun färbende Steinfrüchte mit einer Größe von 2,5 bis 3,5 cm, die bis ins Frühjahr am Strauch bzw. am Baum hängen. Die hübschen Früchte des Schneeglöckchenbaums lassen sich kreativ für Trockensträuße oder Duftpotpourris verwenden.

Standort & Pflege des Schneeglöckchenbaums

Generell mag das Gehölz sehr viel Licht, so dass ein Standort im Vollschatten nicht in Frage kommt. Bei der Standortwahl freut sich der Schneeglöckchenbaum über einen sonnigen bis halbschattigen Platz in windgeschützter Lage. Dann ist der Strauch äußerst krankheitsresistent und frosthart bis zu Temperaturen von -20°C. Das Bodensubstrat sollte humorös, durchlässig und sauer sein. In seiner Heimat siedelt sich der Maiglöckchenstrauch bevorzugt auf nährstoffreichen Böden an. Dazu zählen insbesondere Standorte in Ufernähe und feuchte Hänge in Gebirgslage. Wollen Sie einen attraktiven Schattenspender am Gartenteich ansiedeln oder einen dekorativen Zierstrauch am Gartenhang anpflanzen, ist Halesia carolina eine sehr gute Wahl.

Das Carolina-Schneeglöckchen freut sich darüber, wenn Sie es feucht, aber nicht nass halten. Bitte keine Staunässe. Wird das Gewächs gemulcht, ist keine Gabe von Dünger erforderlich. Es empfiehlt sich ein kalkfreier Boden (z. B. Rhododendronerde). Der Schnitt erfolgt unmittelbar nach der Blüte. Insgesamt braucht Halesia carolina nur wenig Pflege und ist ein dankbarer Zierbaum in jedem Garten.