Echter Gewürzstrauch – Der aromatische Nelkenpfeffer

Gewuerzstrauch

Dieser nordamerikanische Blütenstrauch hat es in sich. Die Rede ist vom Nelkenpfeffer, der auf den botanischen Namen Calycanthus floridus hört und zur Ordnung der Lorbeerartigen zählt. Der Echte Gewürzstrauch ist ideal, um als Solitärpflanze an einem schönen Standort den Garten zu verzieren, da er mit seinem Laub und seiner beindruckenden Blüte phantastisch aussieht.

Beschreibung Echter Gewürzstrauch

Der Zierstrauch erreicht eine Wuchshöhe von etwa 3 Meter. Er besitzt gezackte Laubblätter, die etwa 12 Zentimeter Länge erreichen. Die Oberfläche des Laubs leuchtet mit kräftigem Grün, die Unterseite ist gräulich-grün und trägt dichten Haarpelz. In den Sommermonaten Juni und Juli erscheint die imposante dunkelrote Blüte. Die einzelne Blüte erreicht ein Durchmesser von etwa 5 Zentimeter. Beliebt ist der Nelkenpfeffer nicht nur wegen seinem Aussehen, sondern auch wegen den wunderbaren Aromen, welche dieser schöne Zierstrauch im Garten verbreitet. Um den Strauch riecht es würzig und süß. Sein Holz duftet würzig nach Nelken. Die Blüte verströmt einen aromatischen Erdbeer-Duft. Als Echter Gewürzstrauch macht er seinem Namen also alle Ehre.

Ansprüche und Pflege des Nelkenpfeffers

Die Duftpflanze mag einen vollsonnigen und lichtdurchfluteten Standort und kommt mit hellem Halbschatten sehr gut zurecht. An dunklen Standorten verkümmert der Strauch und die tiefrote Blüte bildet sich nicht oder nur wenig aus. Ein sonniger Standort ist aber auch für die Duftentfaltung wichtig. Je mehr Sonne auf den Strauch fällt, desto intensiver verbreitet sich der würzige Duft der Pflanze. Der Gewürzstrauch kann ins Freiland gesetzt werden oder in ein großzügiges Pflanzgefäß, damit er z. B. den Rasen ziert oder die Terrasse. Bei Kübelpflanzen ist alle 2-3 Jahre Umtopfen in ein größeres Pflanzgefäß nötig, damit das Wurzelwerk sich weiter ungehindert ausbreiten kann. Es handelt sich um eine Pflanze, die viel Wasser braucht, aber keine Staunässe verträgt. Pflanzen Sie den Nelkenpfeffer mit einer Drainage ein, um Wurzelfäule zu verhindern. In jedem Fall braucht der Nelkenpfeffer einen lockeren und humusreichen Boden. Bei sandhaltigem Boden sollte Lehm bzw. Kompost beigemengt werden. Calycanthus floridus sollte regelmäßig mit Dünger versorgt werden.

Echter Gewürzstrauch ist bedingt winterhart

Obwohl der Gewürzstrauch als winterhart gilt, sollte er zum Überwintern mit Vlies eingepackt werden. Um den Stamm des Gehölzes wird zusätzlich Mulch aufgeschüttet, um das Holz sowie das Wurzelwerk zu schützen. Wird der Nelkenpfeffer als Kübelpflanze gepflegt, kann der Pflanzkübel im Keller oder in der Garage überwintern. Ideal ist eine Überwinterungstemperatur von ca. 5°C. Winterschutz ist vor allem bei jungen Pflanzen wichtig, die langen Frostperioden mit niedrigen Temperaturen noch nicht viel entgegenhalten können. Der Winterschutz kann beendet werden, wenn es konstant wärmer als -10°C bleibt.