Sommerschnitt bei Laubhecken

Laubhecke vor dem Schnitt

Die ideale Zeit für den Sommerschnitt von Laubhecken ist Ende Juli. Die Hecke kann dann gut in Form gebracht werden. Nachdem die Heckenpflanzen Ende Juni noch einmal austreiben ist anschließend kein weiterer Trieb zu erwarten. Der Heckenschnitt im Juli ist aus diesem Grund eine Empfehlung. Durch den Julischnitt kann ein Winterschnitt in vielen Fällen vermieden werden. Im August sollte eine Hecke nicht mehr geschnitten werden. Treibt diese danach noch einmal aus, können die Triebe nicht mehr ausreichend heranwachsen und bieten im Winter eine Möglichkeit für Frostschäden.

Das richtige Werkzeug zum Hecken schneiden

Heckenschere von BoschFür den erfolgreichen Heckenschnitt ist das passende Werkzeug unabdingbar. Neben einer scharfen Klinge und einer guten Säge kann auch eine kräftige Astschere für den Heckenschnitt verwendet werden. Die Wahl zwischen einer elektrischen Heckenschere oder einer manuellen Schere steht im Zusammenhang zur Heckengröße. Eine kleine Laubhecke kann mit einer klassischen Astschere gut in Form gebracht werden.

Größere oder höhere Hecken werden am Besten mit einer elektrischen Heckenschere gestutzt. Teleskop-Scheren, akkubetriebene oder mit Benzin arbeitende Heckenscheren können entsprechend der eigenen Vorlieben ausgewählt werden. Vor allem Teleskop-Werkzeug kann Unfällen vorbeugen, da man bei der Verwendung nicht auf einer Leiter stehen muss, um an höher liegende Äste zu gelangen. Das Tragen von Handschuhen kann ebenfalls vor Verletzungen durch spitze Äste schützen.

Hinweise zum Hecke Schneiden von Laubhecken

Viele Hecken werden geschnitten, um sie zu begradigen oder in der Höhe einzuschränken. In vielen Fällen werden die Hecken erst durch einen Schnitt dichter und wachsen kräftiger. Die Hecke kann dann einen optimalen Sichtschutz gewähren. Damit man die Hecke letzten Endes richtig schneidet und stutzt, sollten einige Aspekte berücksichtigt werden.

Rechtwinklige Ecken einer Hecke sollten im besten Fall abgerundet werden. In die Hecke kann so mehr Licht eindringen. Dies beugt einer inneren Verkahlung der Hecke vor. Mit gezogenen Bändern kann sichergestellt werden, dass der Heckenschnitt gerade wird. Das parallele Halten der Heckenschere zur Hecke ist ebenfalls hilfreich. Löcher können ebenfalls vermieden werden. Diese würden entstehen, wenn die Heckenschere beim Schneiden in die Blätter hinein gehalten wird. Die beste Zeit für das Schneiden von Laubhecken ist grundsätzlich der späte Nachmittag. Die Sonneneinstrahlung ist dann nicht mehr allzu stark und verbrennt keine frischen Triebe und jungen Blätter.

Gesetzliche Einschränkungen beim Heckenschnitt

Hecke frisch geschnittenBeim Schneiden von Laubhecken muss im Sommer aufgepasst werden. Um Tiere zu schützen, die und um Hecken leben, herrscht vom 1. März bis 30. September Schutzzeit. Ein radikaler Schnitt oder das Roden einer Hecke ist in diesem Zeitraum nicht erlaubt. Lediglich Pflegeschnitte oder Form gebende Schnitte sind erlaubt. Wer dagegen verstößt und beispielsweise eine Hecke rodet begeht eine Ordnungswidrigkeit. Der Verstoß gegen das Landschaftsschutzgesetz kann geahndet werden. (Bundesnaturschutzgesetz, § 39, Absatz 5, Nummer 2)