Fugen reinigen – Moos & Unkraut richtig entfernen

Fugenkratzer

Unkraut und Moos nutzen selbst kleinste Fugen, um sich dort auszubreiten. Das sieht nicht schön aus und kann beispielsweise bei Fassadenfugen, Terrassenfugen und Steintreppen für Beschädigung sorgen, sodass Feuchtigkeit ins Fundament oder ins Gemäuer eindringt. Deshalb haben wir hilfreiche Tipps, wie Sie am besten mit Unkraut besiedelte und vermooste Fugen reinigen.

Moos und Unkraut aus Pflasterfugen entfernen

Eine dauerhafte Unkrautentfernung ist kaum möglich und kann allenfalls beim Verlegen von Pflastersteinen durch das Einarbeiten einer Unkrautsperre reduziert werden. Es gibt jedoch verschiedene Methoden, wie sich Fugen reinigen lassen. Wichtig ist, dass Sie sich regelmäßig um die Fugenreinigung kümmern, um das Wachstum von Unkraut und Moos effizient einzudämmen. Der Einsatz chemiekalischer Unkrautvernichter im Privatbereich ist verboten. Daher erfordern Unkrautbekämpfung und Moosentfernung körperlichen Einsatz und Geduld. Nachfolgend stellen wir Ihnen die besten Methoden vor, wie Sie die Fugen von Pflaster, Gehweg und Bordsteinkante säubern können.

Hoch gewachsenes Unkraut mit Abflammgerät abbrennen

Sprießt bereits viel Moos oder Unkraut aus Steinfugen hervor, sollten Sie zunächst oberirdische Pflanzenteile mit einem Abflammgerät verbrennen. Das verbrannte Pflanzenmaterial lässt sich dann leicht aus den Fugen entfernen, bevor Sie dann im nächsten Schritt gründlich die Fugen säubern, um auch die Wurzeln bestmöglich aus dem Boden herauszuholen. Diese Methode bietet einen großen Vorteil, wenn das Unkraut bereits Samen ausgebildet hat. Während Sie beim händischen Entfernen oder Abmähen die Samen eher verbreiten und das Wachstum des Unkrauts begünstigen würden, sind Samenkörner nach dem Abbrennen nicht mehr keimfähig. Allerdings gibt es einen Nachteil: Die thermische Fugenreinigung ist nicht für geflieste Flächen zu empfehlen, da unter der enormen Hitzeeinwirkungen Fliesen beschädigt werden können.

Moos auf Steinen

Mit Fugenkratzer Moos und Unkraut aus Fugen entfernen

Wächst nur vereinzelt Moos und Unkraut zwischen den Fugen oder haben Sie bereits die unliebsamen Pflanzen grob entfernt, benötigen Sie für den nächsten Arbeitsschritt einen Fugenkratzer. Dieses praktische Gartenwerkzeug verfügt über eine abgerundete Klinge, mit der Sie gut in die Steinfugen eindringen und Pflanzen herauslösen können. Beim Fugen reinigen wird das scharfe Messer durch die Fugen gezogen, um Unkraut und Moos aus den Zwischenräumen von Pflastersteinen und Gehwegplatten abzutragen. Diese Arbeit ist sehr aufwendig, da Sie jede einzelne Fuge zwischen Pflastersteinen bzw. Gehwegplatten bearbeiten müssen.

Gehwegplatten

Der Aufwand lohnt sich aber! Denn mit dem Fugenmesser lassen sich zumindest teilweise unterirdisch wachsende Pflanzenteile entfernen. Das Entfernen von Moos und Unkraut mit dem Fugenkratzer ist zudem eine ideale Vorbereitung, um das unterirdische Wurzelwerk abzutöten. Wollen Sie großflächig Fugen reinigen, ist die Investition in eine elektrische Fugenbürste eine gute Lösung. Dieses praktische Gartentool gibt es sowohl mit Kunststoffbürsten, wie auch mit Stahlbürsten. Bei vorsichtiger Handhabung lassen sich mit der Fugenbürste auch Fliesenböden bearbeiten, wenn Sie eine Kunsstoffbürste als Aufsatz verwenden. Die Stahlbürste indes eignet sich nur für die Reinigung von Steinfugen, Bordsteinkanten und robustem Mauerwerk.

Fugen reinigen: mit Hitze Unkrautwurzeln abtöten

Die schwierigste Aufgabe beim Fugen säubern liegt darin, das Wurzelwerk unterhalb des Pflasters oder der Terrassenfliesen zu zerstören. Bei kleinen Flächen und bei Pflastersteinen können Sie nach der Fugenreinigung mit dem Fugenmesser kochendes Wasser in die Steinfugen gießen. Das kochende Wasser dringt zu tieferen Wurzeln vor und zerstört das Wurzelwerk. Alternativ können Steinfugen auch mit einem Hochdruckreiniger bearbeitet werden. Jedoch wird dabei der Fugensand ausgespült. Meist ist es nach der Fugenreinigung ohnehin notwendig, Sand in die Fugen einzukehren.

Brennnesseljauche für Fugenbehandlung

Thermische Verfahren sind nicht zur Wurzelbekämpfung bei Keramikfliesen geeignet. Hier kommt beispielsweise Brennesseljauche zum Fugen reinigen in Betracht. Setzen Sie einen Brennnesselsud aus 1 kg Brennnesseln und 10 Liter kochendem Wasser an. Der Sud wird anschließend 2 Wochen lang abgedeckt in der Sonne gären gelassen. Zur Anwendung des fertigen Suds mischen Sie 1 Teil Sud mit 10 Teilen Wasser, um damit das Unkraut zwischen den Fugen zu bekämpfen.

Nach dem Fugen säubern: Sand oder Steinmehl einkehren

Gründliches Fugen reinigen ist eine mühsame Arbeit. Deshalb sollten Sie im Anschluss Sand oder Steinmehl mit einem Straßenbesen in die Fugen einarbeiten. Das verlangsamt das Wachstum von Moos und Unkraut. Bei senkrechten Mauern verfugen Sie mit Mörtel. Eine weitere, und vor allem effizientere Unkrautsperre bietet die professionelle Fugenversiegelung mit Kunstharz oder Epoxidharz. Dabei handelt es sich zwar um eine kostspielige Angelegenheit. Aber Unkraut wie Klee, Löwenzahn und Wegerich haben keine Chance mehr. Moos- und Unkrautentfernung sowie das aufwendige Fugen säubern gehören für lange Zeit der Vergangenheit an. Fugen reinigen - richtig Moos & Unkraut entfernen