Adventlicher Schmuck aus natürlichen Materialien

Tanne

Schon im Herbst, wenn es draußen wieder eher dunkel wird, versuchen viele Familien, ihre Wohnung der Jahreszeit entsprechend zu dekorieren. Kinder basteln gern Kastanienmännchen sowie Figuren aus Eicheln, während vor allem Frauen für die Gestaltung der Gestecke und Türkränze verantwortlich sind. Am Wochenende des ersten Advents – in einigen Familien durchaus auch etwas eher – werden dann Weihnachtsfiguren und adventlicher Schmuck aufgestellt.

So gestalten Sie Ihren eigenen Adventsschmuck aus natürlichen Materialien

Sicher sind Ihnen Ihre Kinder oder Enkel beim Sammeln von Tannenzapfen, Kastanien, Eicheln und kleinen Zieräpfeln behilflich. Diese können Sie – zusammen mit Tannenzweigen – in einer schönen Schale arrangieren.

Einen besonders intensiven Duft versprühen Apfelsinen und Mandarinen. Deren Schalen können beispielsweise auf der Heizung getrocknet und später ebenfalls für die Dekoration Verwendung finden.

Einen eigenen Adventskranz aus Tannen anfertigen

In vielen Geschäften werden mittlerweile fertig dekorierte Kränze aus Tannen angeboten. Wesentlich individueller und nahezu einmalig sind allerdings selbst gestaltete Kränze. Wenn Sie jetzt denken: „Diese Arbeit ist mir zu umständlich.“ oder „Ich kann das nicht.“, so möchten wir Sie gern vom Gegenteil überzeugen.

Zuerst einmal müssen Sie sich entscheiden, ob Sie als Basis für den Adventskranz Steckmasse oder einen Römer Kranz nutzen möchten. Letzterer ist in der Regel mit einem Drahtgeflecht versehen, an dem dann die einzelnen Elemente befestigt werden. Sehr einfach zu handhaben sind Adventskränze, die aus Steckmasse gefertigt werden. Diese sollten allerdings mit einer Kranzunterlage – beispielsweise aus Kunststoff – versehen werden, damit keine Feuchtigkeit verloren geht. Kränze aus Steckmasse haben den Vorteil, dass sie immer wieder – nach Abnahme der Kerzen – gewässert werden können und so eine längere Haltbarkeit aufweisen.

Haben Sie sich für einen Steckschwammkranz entschieden, so sollten Sie im ersten Schritt die Kerzenhalter in gleichmäßigen Abständen positionieren. Danach stecken Sie kleine Äste, beispielsweise von Tannen, Fichten, Hagebutten und Wacholder, mit der Schnittstelle in den Kranz. Auch kleine, mit Draht versehene Zapfen, Zieräpfel, getrocknetes Obst und Moos können Sie mit Draht auf dem Steckschwamm platzieren. Achten Sie darauf, dass vom Steckschwamm selbst nichts mehr zu sehen ist. Danach setzen Sie die Kerzen auf die Kerzenhalter und stellen den Kranz auf eine feuerfeste Unterlage. Dies kann beispielsweise ein Teller aus Aluminium, Edelstahl oder Porzellan sein.

Einen adventlichen Türkranz fertigen

Das ganze Haus soll ein adventliches Flair erhalten? Dann sollte sich dies schon bei der Gestaltung des Hauseinganges bemerkbar machen. Sie können hier beispielsweise einen selbst gebastelten adventlichen Türkranz aufhängen. Auch dieser lässt sich ganz einfach selbst gestalten. Anstelle von Steckschwamm müssen Sie hier aber auf einen Römer aus Stroh oder einen ganz normalen dünnen Reifen zurückgreifen. Holen Sie sich aus dem eigenen Garten oder aus dem Wald verschiedenste Zweige. Vielleicht wachsen in Ihrem Garten Tannen, Efeu, ein Schwarzbeerstrauch, Hagebutten, Buchs und Misteln? Diese und viele andere Zweige können Sie wunderbar zu einem Türkranz arrangieren.

Nehmen Sie zuerst den Ring beziehungsweise Römer sowie den Bindedraht zur Hand. Letzteren führen Sie etwa drei bis viermal durch den Ring, bevor Sie den ersten Tannenzweig mit dem Draht befestigen. Danach können Sie weitere Tannenzweige, aber auch andere Ästchen wählen, die ebenfalls mit Draht umwickelt werden. Nehmen Sie jetzt – je nach Lust und Laune – Buchs, Efeu, Hagebuttenzweige und Wacholderzweige zur Hand und befestigen diese ebenfalls mit Bindedraht am Kranz, bis dieser ganz umschlossen ist. Kappen Sie dann den Draht und fixieren Sie diesen an der Rückseite des Türkranzes. Jetzt bringen Sie noch ein schönes dekoratives Band an, mit dem Sie den Kranz an der Tür befestigen können. Auch eine weitere schöne Schleife sollte den Kranz zieren. Wer möchte, kann mit einer Heißklebepistole auch Tannenzapfen, getrocknete Orangen- oder Zitronenscheiben, Tannenzapfen und kleine Christbaumkugeln auf den Türkranz kleben.

In der gleichen Art und Weise können Sie auch einen Adventskranz gestalten. Hier müssen dann aber noch vier Kerzenhalter Platz finden. Diese sollten allerdings erst im letzten Schritt eingesetzt werden, da Sie sich sonst das Binden der Zweige erschweren.